Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS)

Die Bundesregierung hat 2008 die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) beschlossen. Die DAS zielt darauf ab, die Verletzlichkeit Deutschlands gegenüber den Folgen des Klimawandels zu identifizieren und zu vermindern sowie die Anpassungsfähigkeit der natürlichen, sozialen und ökonomischen Systeme zu erhalten beziehungsweise zu erhöhen. Die Aktionspläne Anpassung untermauern die in der DAS formulierten Ziele mit konkreten Aktivitäten.

Die Anpassungsstrategie ist vielseitig und beschreibt folgende Handlungsfelder:

  • Menschliche Gesundheit
  • Bauwesen
  • Wasser, Hochwasser- und Küstenschutz
  • Boden
  • Biologische Vielfalt
  • Landwirtschaft
  • Forstwirtschaft
  • Fischerei
  • Energiewirtschaft
  • Finanz- und Versicherungswirtschaft
  • Verkehr und Verkehrsinfrastruktur
  • Industrie und Gewerbe
  • Tourismus

Darüber hinaus werden die folgenden zwei Querschnittsthemen genauer betrachtet:

  • Raum-, Regional- und Bauleitplanung
  • Bevölkerungs- und Katastrophenschutz

Umsetzung der DAS

Seit der Anpassungsstrategie 2008 ist viel passiert: Es wurden Daten erhoben, Klimafolgen erforscht, Instrumente entwickelt und Maßnahmen umgesetzt. Auch zukünftig werden wir Klimafolgen und Anpassungsmaßnahmen in einem Monitoringbericht kontinuierlich darstellen, die zukünftige Verletzlichkeit (Vulnerabilität) Deutschlands regelmäßig neu bewerten, den Anpassungsprozess fortlaufend evaluieren und mit Fortschrittsberichten und Aktionsplänen fortführen.

Die Aktivitäten der Umsetzung der DAS und den stetigen Wissenszuwachs zu Klimafolgen und Anpassung bündelt die Bundesregierung nun im Klimavorsorgeportal.

Die einzelnen Produkte der DAS sind:

  • Fortschrittsbericht zur DAS mit Aktionsplan Anpassung II und Vulnerabilitätsanalyse
  • Leitfaden für Klimawirkungs- und Vulnerabilitätsanalyse
  • Monitoringbericht zur DAS